Die neue Besatzung

Die Autofähre von Kiel nach Göteborg hat pünktlich abgelegt. Wir hatten eine enge, aber brauchbare Dreibett-Kabine reserviert, sodass wir am nächsten Morgen ausgeruht in Göteborg ankommen sollten. Hannah war sehr aufgeregt, ihr erster langer Urlaub mit Mama und Papa, an den sie sich erinnern konnte, hatte begonnen.

Nachts auf der Fähre haben wir alle gut geschlafen. Sylvie war als erste wach und hat vom Oberdeck das Meer, die schwedische Küste und die anderen Schiffe um uns herum beobachtet.

Auf der Fähre waren, wahrscheinlich wegen Corona und des ’schwedischen Sonderwegs‘, sehr wenige Passagiere.

In Göteborg angekommen hat das Navi zehn Minuten Fahrzeit zu Bengt und seiner Familie angezeigt. Die Fahrt wurde durch eine Alkoholkontrolle hundert Meter vor Bengts Zuhause unfreiwillig verlängert. Die Nacht zuvor war Mittsommer und Schwedens Polizei auf der Jagd nach Restalkohol. Die Kontrolle fiel negativ aus und die Polizistin schien sich auch darüber zu freuen.

Bengt und seine Familie haben uns sehr warmherzig empfangen und unsere Hannah hat sich sehr zügig mit Bengts Tochter Hannah angefreundet.

Während Hannah und Hannah gespielt haben, haben Bengt und Philipp Lady Garlics Mast gestellt. Als der Mast stand, ist Philipp todesmutig (Höhenangst) die Leiter am Mastkran hochgeklettert und hat das Toplicht montiert.

Nach dem Mittagessen bei Bengt sind Sylvie, Hannah und Philipp zu Lady Garlic in den Hafen gefahren und haben die Ausrüstung aus dem Auto ins Boot geladen. Bengt hat Lady Garlics Kuchenbude und noch etliche Zusatzausrüstung vorbeigebracht. Mit der Kuchenbude lässt sich Lady Garlics Wohnbereich erweitern. So konnte für Hannah in ihrer Kabine im Vorschiff die erste Nacht auf Lady Garlic beginnen, während Mama und Papa noch eine Flasche Wein im überdachten Cockpit getrunken haben.

Wir haben alle gut geschlafen – Hannah im Vorschiff, Sylvie in der Steuerbord- und Philipp in der Backbordkoje.

Der nächste Tag war der letzte in Göteborg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.